Kinder in Gemeinschaft

Unsere Kinder und Jugendlichen können in einer eigenen Gemeinschaft am „Platz der Kinder“, der 2002 ins Leben gerufen wurde, oder  zusammen mit ihren Eltern in einer der sozialen Gruppen von Tamera leben. Kinder lieben Gemeinschaft. Sie haben eine natürliche Freude daran, von Erwachsenen, anderen Kindern, Tieren, Pflanzen und allem Leben umgeben zu sein. Kinder kommen mit einem angeborenen Urvertrauen auf die Welt. Sie haben Vertrauen in das Leben und in ihre Umgebung. Das Leben in der Gemeinschaft ist so aufgebaut, dass sie diese Vertrauensquelle bewahren und vertiefen können. Sie erfahren sich als Teil von etwas Größerem, das sie lieben. Sie beginnen nach und nach, Verantwortung für die Gemeinschaft und für die Welt anzunehmen und wachsen so zu künftigen FriedensarbeiterInnen heran.

Vision

Kinder kommen aus einem universellen Bewusstseinsraum auf diese Erde. Wir Erwachsenen haben die Aufgabe, sie darin zu unterstützen, so lange wie möglich in diesem Bewusstseinsraum zu bleiben.

Kinder brauchen die Erlaubnis, ihre Vitalität und Liebeskraft frei zu entfalten. Das ist eine wesentliche Grundlage für eine Friedenskultur. Es ist für uns eine politische Entscheidung, so zusammenzuleben, dass wir die Liebe von Angst befreien und mit allen Mitgeschöpfen kooperieren können. Ein solches Zusammenleben ermöglicht es den Kindern, in Übereinstimmung mit den Prinzipien des Lebens aufzuwachsen.

Eine gesunde Gemeinschaft schenkt den Kindern eine stabile Heimat. Die Kinder leben geschützt vor den Konflikten und Auseinandersetzungen der Erwachsenenwelt. In einer Kleinfamilie ist dies kaum möglich. Eine Gemeinschaft ermöglicht es den Eltern, ihre Themen zu bearbeiten und notwendige Auseinandersetzungen zu führen, ohne ihre Kinder damit zu belasten.

Unsere Vision ist es, ein Kindergemeinschaft aufzubauen, die in die größere Gemeinschaft von Tamera eingebettet ist. Die Kinder und Jugendlichen sollen selbst bestimmen können, wie sie ihr Leben organisieren, wie sie ihre spirituelle Orientierung finden und welche Lebensregeln sie sich geben wollen.

Was wir machen

  • Am Platz der Kinder befindet sich unser Kindergarten und unsere Schule. Hier haben Kinder und Jugendliche einen geschützten Raum zum Spielen, zur Erforschung des Lebens, zum Lernen und Zusammenleben.  

Wir bieten unseren Kindern einen kreatürlichen Freiraum, in dem sie die meisten Konflikte selbst lösen können, so dass unter ihnen auf ganz natürlichem Wege Gemeinschaft entsteht. Sie leben am Platz der Kinder und in drei anderen Gemeinschaftsgruppen zusammen. Wenn Kinder die Erfahrung machen, dass sie ihren Eltern voll vertrauen können, dann lieben sie es, unter sich in Gemeinschaft zu leben.

www.tamera.org