EUROPÄISCHES SOLIDARITÄTSKORPS – FREIWILLIGENPROJEKTE

Unsere “Associação G.R.A.C.E.” (Grupo para a Reconciliação em Áreas de Crise e Educação) ist eine Nichtregierungs-Organisation (NGO), die Freiwilligen-Projekte in Zusammenarbeit mit Erasmus+ und dem Europäischen Solidaritätskorps (ESC) durchführt. Damit bieten wir EU-BürgerInnen zwischen 18 und 30 Jahren die Möglichkeit, sich für bis zu 12 Monate in Tamera freiwillig zu engagieren.

Was ist das ESC?

Das Ziel des Europäischen Solidaritätskorps ist es, junge Menschen zu unterstützen, an freiwilligen oder arbeitsbezogenen Aktivitäten teilzunehmen, die den Gemeinden und Menschen in Europa zugute kommen. Einzeln oder in Gruppen können junge Freiwillige für verschiedene gemeinnützige Organisationen ehrenamtlich tätig sein.

Die ESC-Registrierungsnummer für die G.R.A.C.E.-Vereinigung lautet: PIC 906314845.

Von April 2019 bis April 2020 nehmen wir 3 Freiwillige im Rahmen des “Terra Nova”-Projekts auf. Aktenzeichen: 2018-1-PT02-ESC11-005578.

In der europäischen Datenbank, in der die Organisationen der ESC registriert sind, heißt es über uns:

“G.R.A.C.E. Association, eine portugiesische NGO, arbeitet in einem Projekt namens Tamera im Süden Portugals. Dies ist ein privates internationales Bildungs- und Friedensforschungszentrum mit dem Ziel, Friedensforschungsdörfer in Europa und weltweit aufzubauen. Unter dem Motto “global denken, lokal handeln” ist es das Ziel von G.R.A.C.E./Tamera, ein beispielhaftes Pilotmodell für das gewaltfreie Zusammenleben von Menschen untereinander sowie zwischen Mensch und Natur zu errichten.

Etwa 170 Menschen leben, arbeiten und studieren hier in einer Gemeinschaft, deren Hauptprinzipien die Prinzipien des Zusammenlebens sind: 1) Gegenseitige Unterstützung; 2) Transparenz in den Handlungen und Absichten und 3) verantwortliche Teilnahme an der Gemeinschaft.

Zusätzlich gibt es regelmäßig etwa 50 Freiwillige, die in Tamera mitarbeiten. Die Arbeit von G.R.A.C.E. konzentriert sich auf die Ausbildung junger Menschen in Friedenswissen, im Aufbau beispielhafter autarker und nachhaltiger Lebensmodelle sowie in globaler Vernetzung mit Umwelt- und Friedensgruppen und Aktivismus auf dem ganzen Planeten.

Die Hauptaktivitäten der NGO sind der Transfer, der Austausch und die Verbreitung der Erfahrungen und Forschungsergebnisse sowie die Entwicklung von sozialen Fähigkeiten, die ein friedliches Zusammenleben der Menschen ermöglichen.

Zu den G.R.A.C.E.-Projekten zählen die “Escola da Esperança”, der “Globale Campus” und die Allianz “Defend the Sacred”. Diese Forschungsbereiche befassen sich mit den Hauptthemen der heutigen Gesellschaft in ihren sozialen, politischen und ökologischen Aspekten sowie der Kooperation mit der Natur (Landschaftsgestaltung und regenerative Nahrungsmittelproduktion).

In Tamera erhält regelmäßig Unterstützung von mehr als 400 Personen innerhalb der EU und mehr als 500 in den Nachbar- und Partnerländern der EU. Die Freiwilligen-Arbeit gehört zum Kern des Projektes und trägt den Gemeinschaftsgedanken in die Welt hinaus.

Alle Abteilungen stehen in regelmäßigem Kontakt mit dem Bürgermeister des Landkreises, den Schulen und Universitäten der Region und einem Netzwerk von Freiwilligen. Die Mitglieder der Gemeinschaft nehmen aktiv am lokalen Gemeindeleben teil, organisieren kulturelle Aktivitäten im nahgelegenen Dorf Relíquias und gelegentlich in der Kreisstadt Odemira und führen in ihren Räumlichkeiten Veranstaltungen für die Region durch.”

Bewerbung

Leider sind alle ESC-Stellen für das aktuelle Projekt besetzt. Bitte nehmen Sie im Oktober 2020 wieder Kontakt auf, um sich für das nächste verfügbare Projekt zu bewerben.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

www.tamera.org